Arthur Events Konzerte

19.10. Workshop Kinder- und Jugendrechte konkret und praktisch

-

zum beiSpiel: Menschenrechte

Für aktuelle und zukünftige Teamer_innen der Projekte „zum beiSPIEL: MENSCHENRECHTE!“ sowie alle Interessierten, bietet das Haus Arthur einen methodisch-praktischen Grundlagen-Workshop zu der international anerkannten UN-Kinderrechtskonvention an. Der Fokus des Workshops richtet sich auf die aktuelle Situation von Kinderrechten weltweit. 

Die Workshop-Leitung übernehmen Frau Dr. Heidrun Katzorke und Frau Hanan Fischer von der UNICEF-Arbeitsgruppe Chemnitz

Die beiden Projekte „zum beiSPIEL: MENSCHENRECHTE!“ und „zum beiSPIEL: KINDERRECHTE!“ des Arthur e.V. sind gefördert im Rahmen des Landesprogramms „Weltoffenes Sachsen für Demokratie und Toleranz“.

Der Teilnehmerbeitrag beträgt 10,-€.

Anmeldungen bitte an: menschenrechte@arthur-ev.de

Zurück

Samstag, 25.11.2017, 20:30 Uhr

25.11. Stand-up Comedy mit Manuel Wolff

Samstag, 25. November 2017, 20:30 Uhr

Stand-Up Comedian Manuel Wolff balanciert genau auf der Grenze zwischen Comedy und Kaberett und die ist hauchdünn. Er würde sagen, sie existiert gar nicht, außer in den Köpfen. Denn Wolff ist kein austauschbarer Allerwelts-Comedian mit ein paar zusammengeklauten Facebook- und Twitter-Sprüchen und auch kein Witzebuch-Clown, der erst ab einer bestimmten Promillegrenze einigermaßen erträglich ist, sondern jemand mit Ecken und Kanten, der keine eigene Meinung scheut und echte Stand Up Kunst fordert. Und so erzählt er auf der Bühne einfach, was ihm durch den Kopf geht. Dabei gehört Manuel Wolff eigentlich zu der berüchtigsten Kategorie der Kleinkünstler: den Musikkabarettisten. Die, die immer die Kleinkunstpreise gewinnen und nie im Fernsehen auftauchen. Doch in seinem 3. Programm lässt er das Klavier verstummen, denn er hat sich diesmal der puren ehrlichen hohen Stand Up Comedy verschrieben: Tiefgründig, intelligent und gesellschaftskritisch, doch gleichzeitig lustig, albern und surreal."

 

Vorbestellung unter:

0371/ 302538 oder reservierung@arthur-ev.de

Eintritt: 10€

Mittwoch, 13.12.2017, 19:30 Uhr

"StandUps" im Aaltra: 1 Mikrofon. 3 Comedians. 1 Show

Mittwoch, 13. Dezember 2017, 19:30 Uhr

Sie erzählen von den Dingen, von denen sie am meisten verstehen: Sich und ihrer Sicht auf die Welt. Persönlich, schockierend, absurd– aber immer originell und authentisch.

Es macht Spaß, ihnen zuzusehen wie ehrlich, selbstironisch und auch mal provokativ die Comedians das Publikum in ihre pointierte Gedankenwelt reißen, in der sie vor nichts zurückschrecken: Eigene Unsicherheiten, persönliche Fehltritte und gesellschaftliche, fast philosophisch angehauchte, Fragen.
Jetzt haben wir endlich das längst Überfällige getan:
Mit „Die Standups” werden am 13.12.17 drei ihrer besten Vertreter eine ganz besondere Stand Up Comedy Show im Kulturhaus Arthur spielen. Keine Klischees, keine Kostüme und keine Rollen. Nur feinster Stand Up nach US-Vorbild.
Die Standups feiern Chemnitzpremiere!

 

Eintritt: 11 €

Tickets unter: www.diestandups.eventbrite.com und an der Abendkasse

Samstag, 13.01.2018, 20:30 Uhr

Lesung Stephan Schulz & Lothar Becker

Samstag, 13. Januar 2018, 20:30 Uhr

Stephan Schulz - "Bück dich, Genosse! Rabenschwarze Geschichten eines Provinzlers"

»Den Sozialismus in seinem Lauf, halten weder Ochs noch Esel auf«, schallt es vom Piratenschiff, die panzerglasdicke Brille zurechtgerückt, das Captain-Jack-Sparrow-Gewand sitzt. Moment mal - wann ist Erich Honecker unter die Piraten gegangen?! »Ich ankere tief in deiner Seele«, murrt er. Und zwar so lange, bis die Geschichten aus der Kindheit und Jugend der DDR aufgeschrieben sind. Eulenspiegel-Autor Stephan Schulz bleibt also nichts anderes übrig, als genau das zu tun. Da geht es dann um Spritzen mit sozialistischer Wunderheilung, um kapitalistisches Schokoladenpapier, so kostbar, dass es wert war, gebügelt zu werden oder um Menschen, die davon überzeugt waren, dass man gegen die Diktatur des Proletariats am ehesten im Lotto gewinnt. Die Kurzgeschichten von Stephan Schulz funkeln vor rabenschwarzem Witz. Sie dürften jedem, der mit ORWO-Kassetten, Mondos, Kompott, Depeche Mode, Pockennarben und Muckefuck aufgewachsen ist, die Lachtränen in die Augen treiben.

 

Lothar Becker - "Bubble Gum 69"

Sie ist trist und eng, die 60er – Jahre – Welt der alten Männer, die vom Krieg geprägt und noch immer Hitler zugewandt den atomaren Untergang erwarten. Erträglich wird ihr Dasein nur, weil es den anderen auch nicht besser geht. Mitten unter ihnen lebt der neunjährige Protagonist des Romans, der sich aufgrund dieses Umfelds selbst für einen Greis hält und sich nur eine winzige Extravaganz erlaubt: Bubblegum. Doch als er sich den ersten echten „Hitschler“ – Kaugummi zwischen die Zähne schiebt, bekommt seine Welt plötzlich Farbe und Klang. Lothar Becker ist eine aberwitzige Parabel auf das Erwachsenwerden und den Aufbruch in eine neue Zeit gelungen – eine Lektüre voller hintergründiger Ironie.

 

Vorbestellungen unter: 0371 / 30 25 38 oder reservierung@arthur-ev.de